Positive Anreizsteuerung im Atomkonflikt mit Nordkorea 1994-2002

Gerald Hensel

Positive Anreizsteuerung im Atomkonflikt mit Nordkorea 1994-2002

Forum Internationale Politik/Brückenschlag – Die Harald-Koch-Buchreihe der Auslandsgesellschaft NRW:, Bd. 2

Mit Libreka reinlesen

1. Auflage 2005, 120 Seiten,
Broschur 23,5 x 15,8 cm
ISBN: 978-3-89896-208-7

In den Warenkorb

16,50 €

Die Induktion positiver Anreize stellt eines der ältesten Instrumente zur Steuerung souveräner Staaten überhaupt dar. Speziell im Kontext der horizontalen Proliferation von Massenvernichtungswaffen verspricht dieses Instrumentarium höheren Nutzen als Sanktionen – zumindest, so lange sich alle beteiligten Akteure an eingangs formulierte Regeln halten.
Die vorliegende Arbeit analysiert die positive Anreizinduktion der Jahre 1994-2002 im wohl spannungsgeladensten Umfeld unserer Zeit: der koreanischen Halbinsel.