Von Erdbeeren und Wolkenkratzern

Tanja Vonseelen

Von Erdbeeren und Wolkenkratzern

Corporate Architecture – Begründung, Geschichte und Ausprägung einer architektonischen Imagestrategie

Artificium – Schriften zu Kunst und Kunstvermittlung, hg. von Kunibert Bering, Bd. 36

Mit Libreka reinlesen

1. Auflage 2012, 416 Seiten
mit 77 farb. und 172 sw-Abb.,
Broschur 15,8 x 23,5 cm
ISBN: 978-3-89896-438-8

In den Warenkorb

42,50 €

Erdbeeren und Wolkenkratzer – eine kleine rote Sommerfrucht und gigantische Hochhäuser – scheinen auf den ersten Blick keinerlei Bedeutungsbeziehung, keinerlei gemeinsame semantische Merkmale aufzuweisen. Erst im Kontext von Corporate Architecture lässt sich ihre Verwandtschaft erkennen.

»Von Erdbeeren und Wolkenkratzern« zeigt, dass Architektur nicht erst mit den vielzitierten AEG-Bauten von Peter Behrens zur Visualisierung von Unternehmensidentität eingesetzt wurde: Merkantile Bauten demonstrieren seit dem Beginn der Industrialisierung und der Wirtschaftswerbung wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Macht – auch wenn niemand diese Bauwerke im jeweiligen zeitgenössischen Diskurs mit dem Etikett ›Corporate Architecture‹ versehen hätte.
Das Buch gibt damit erstmals einen anschaulichen und umfassenden Einblick in die bis in die Zeit der Industrialisierung zurückreichende Tradition von Corporate Architecture sowie ihre vielfältigen zeitgenössischen Ausprägungen und bietet Antworten auf folgende Fragen: Wie wird und wurde das dreidimensionale Medium der Architektur von den Unternehmen zur Selbstdarstellung und Selbstinszenierung genutzt? Ist Corporate Architecture gleich Corporate Architecture? Welche (architektur)theoretischen Ansätze begründen die propagierte kommunikative Funktion von Architektur?

 

Weitere Bücher zum Thema

Asketischer Komfort

Das Londoner Servicehaus Isokon

Details