Jung und Alt in West und Ost

Silvia Gregarek, Heike Reketat

Jung und Alt in West und Ost

Zusammenleben lernen – Zusammenlernen leben

Altern – Bildung – Gesellschaft, hg. von Ludger Veelken, Bd. 16

Mit Libreka reinlesen

1. Auflage 2014, 176 Seiten,
Broschur 14 x 21 cm
ISBN: 978-3-89896-580-4

In den Warenkorb

19,50 €

In »Jung und Alt in West und Ost« werden Interviews mit jüngeren und älteren Menschen, die in der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik aufgewachsen sind, ausgewertet. Die Ergebnisse der Interviews tragen dazu bei, Verstehensschwierigkeiten zwischen Jung und Alt und West und Ost aufzuzeigen, um sie dann zu verkleinern, bestenfalls aufzulösen. Nur durch gegenseitiges Verstehen und Akzeptieren können die dazu notwendigen intergenerationellen und interkulturellen Bildungs- und Lernprozesse gelingen.

»Jung und Alt in West und Ost« richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die sich mit intergenerationellen und interkulturellen Aspekten von Bildung und Lernen auseinandersetzen wollen.

»Jung und Alt in West und Ost« soll Ideengeber für haupt- und ehrenamtliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sein, die sich mit intergenerationellen und interkulturellen beziehungsweise intergesellschaftlichen Aspekten von Bildung und Lernen beschäftigen wollen. Erzieherinnen und Erzieher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Lehrerinnen und Lehrer soll dieses Buch ebenso in ihrer Arbeit unterstützen wie Studentinnen und Studenten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Bildungsträger.

Weitere Bücher zum Thema

Förderung mathematischer Kompetenzen im generationenübergreifenden Kontext

Details

Lernen im Alter – Altern lernen

Details

Reifen und Altern

Geragogik kann man lernen

Details

Altern, Alter, Leben lernen

Geragogik kann man lehren

Details

Alter und Aufbruch in neue Lebens-
und Wissenschaftswelten

20 Jahre Weiterbildendes Studium für Seniorinnen und Senioren an der Universität Dortmund

Details