Aufbruch zur Dialektik des Lebens

Alfred Rohloff

Aufbruch zur Dialektik des Lebens

Historisch-systematischer Diskurs zur Erkenntnistheorie

Diskurs Philosophie, Bd. 16

Mit Libreka reinlesen

1. Aufl. 2016, 148 Seiten,
Broschur 14 x 21 cm
ISBN: 978-3-89896-653-5

In den Warenkorb

17,50 €

Auch als E-Book verfügbar.

Was ist unsere menschliche Erkenntnis eigentlich wert, zumal wenn sie sich auf Bereiche des Lebens bezieht? Kann man diese Erkenntnisse dann noch mehr denn als bloße Meinung bezeichnen?

Diesen Fragen geht der Autor nach, indem er in einem historisch-systematischen Diskurs den Weg der Erkenntnistheorie zur Dialektik nachzeichnet. Dabei kommt er zu dem Ergebnis, daß man sich über das dialektische Denken dem Leben anzunähern vermag, aber auch zu der Auffassung, Erkenntnis lediglich als begründete Meinung in einem fortschreitenden Erkenntnisprozeß zu verstehen.
Zuletzt die überraschende These, dass man von einem »Dreiklang« in den Lebensauffassungen »bei Leibniz, den modernen Ökologen und Hegel« (Kap.7) ausgehen könne, indem diese das Prinzip des Lebens ausgesprochen hätten, dass – auch in unserem Erkennen – das einzelne Lebewesen notwendig auf andere zu beziehen sei.

Weitere Bücher zum Thema

Europa in der Krise – Symptome eines Wertewandels

Details

Untergang oder zivile Weltgesellschaft?

Zum Verhältnis von Geist und Leben

Details

Das Leben denken?

Eine philosophische Studie zur Natur

Details

Sinnfelder

Philosophische Reflexionen zu Gesellschaft und Zeitgeschichte

Details