Mobile Röntgenstationen

Jurgis Kunčinas

Mobile Röntgenstationen

Roman

Literatur aus Litauen

Aus dem Litauischen von Klaus Berthel
E-Book-Ausgabe 2013, 176 Seiten
Format: ePUB | PDF
ISBN: 978-3-89896-742-6

9,99 €

»Jurgis Kuncinas, einer der besten Erzähler Litauens [...] So ironisch-spielerisch wie er treibt keiner seine Geschichten voran.«
Uschi Neuhauser, Stern vom 26.09.2002

Als der Erzähler am Rande von Vilnius das verrostete Wrack einer mobilen Röntgenstation findet, entsteht die Idee, ein Drehbuch über Wilhelm Conrad Röntgen zu schreiben.

Vor allem aber ist dies der Anlass, sich an die Studienzeit Ende der 60er Jahre zu erinnern, an die Versuche, der drohenden Einberufung zum Militär durch die Simulation von Krankheiten zu entgehen. In Rückblenden erinnert sich der Erzähler an die eigene Lebensgeschichte: Der amourös-morbide Reigen von Liebes- und Krankheitsgeschichten kreist immer wieder um das Thema »Tuberkulose«, erzählt auch von der Schwindsucht der Sowjetrepublik Litauen und der Durchleuchtung nicht nur der Lungen, sondern auch der Seelen der Menschen.

Weitere Bücher zum Thema

Irgendwas, irgendwie, irgendwo

Ironische Stadtgeschichten

Details

Als ob man lebte

Ein heroisches Märchen

Details

Post Scriptum

Aus einem philosophischen Tagebuch

Details