edition exemplum

85–92 von 92 Ergebnissen werden angezeigt

  • cover von_verborgener-pilgerpfad

    Gisela Dreher-Richels

    Verborgner Pilgerpfad unter Wegs zur Schechina. Ein Versuch

    Gedichte. Mit einem religionsgeschichtlichen Nachwort ...

    12,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    »Entlang / den Zeichen / des Vogelflugs …«

    Den Pilgerweg zu gehen ist ein Ausdruck der wachsenden Suche des heutigen Menschen nach seiner geistigen Heimat. Es treibt Frauen und Männer, Andersartiges zu erfahren als die konventionellen Denk- und Verhaltensweisen es zulassen. Wer als Wanderer die einsamen Wege liebt, entfernt sich von eingeübten Straßen. Er sucht …

  • cover von_der-gesang-des-igels-unter-den-raedern

    Jürgen Diethe

    Der Gesang des Igels unter den Rädern

    Gedichte

    12,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Die Gedichte von Jürgen Diethe zeichnen eine Welt, die wir auf den ersten Blick nur zu gut zu kennen glauben. Doch im Irrgarten des Lebens, durch den uns der Autor führt, geistern auch Albträume. Wir lesen von der Angst, der Ratlosigkeit, der Hoffnungslosigkeit, aber auch davon, dass man Mut braucht, wenn man tief in die …

  • cover von_als-waere-es-nichts

    Christa Bruns, Gudrun Rose, Brigitte Schulze-van der Wal

    Als wäre es nichts

    Gedichte

    12,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Was haben wir gesehen, getan, erlitten und erlebt in den Jahren? Einen Beruf erlernt, Aufgaben erfüllt, Kinder geboren, geliebt, gelehrt, losgelassen. Sprachen erobert, Menschen, Landschaften. Freunde gefunden. Mahlzeiten zubereitet, nach Wahrheiten gesucht. Als wäre es nichts. Facetten des Daseins finden ihre Entsprechung in der Kunst, in der Malerei, der Musik, in Prosa und Lyrik. Dem …

  • Cover von Vier Jahreszeiten

    Guido Blietz

    Vier Jahreszeiten

    »Altmodische« Gedichte

    11,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Sehnsuchtsvolle Erwartung des Neubeginns im Frühling, Genuss des flirrenden Lichts und einer sommerlichen Wärme, der in sich ruhende Blick auf den Herbst und der Winter als Zeit der Rückbesinnung in Wahrnehmung des kommenden Abschieds. Diese »Jahreszeiten« spiegeln nicht nur den in der Natur beobachtbaren Ablauf von Werden, Vergehen und Neubeginn wider, sondern ebenso ganz unterschiedliche …

  • cover von_dornroeschenhaus

    Marlies Blauth

    Dornröschenhaus

    Gedichte

    12,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Marlies Blauths Gedichten wohnt ein Zauber inne: Wortschöpfungen und ungeahnte sprachliche Verknüpfungen fügen sich – losgelöst von Satzbau und Rechtschreibfesseln – zu poetischen Räumen, in die man fast magisch hineingezogen wird. Und das, obwohl die Lyrik nicht in klassischem Sinne gefällig ist, sondern auf den ersten Blick manchmal eher verrätselt wirkt, bildgewaltig, vielschichtig – fast …

  • Cover von vu au passage

    Birgit Biehl

    vu au passage

    subsaharische Biergedichte

    14,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Wüsten zu durchqueren, allein, zu Fuß, nur mit Rucksack – das ist eine gewaltige Herausforderung, die alle Kräfte freisetzen muss und unbekannte oder verdrängte Geister weckt, nicht nur beim visionären Bier …
    Das Du des Textes kann sich nicht entziehen: Vu au passage stempeln die Außenposten von Militär und Gendarmerie in den Pass, ›gesehen auf …

  • cover von_atmende-umarmung

    Katrin Bibiella

    Atmende Umarmung

    Gedichte

    11,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    In den Gedichten von Katrin Bibiella geht es um die Sprache als Schöpfungsmedium der Welt. Alle Dinge sind aus Sprache gemacht, sind Ausdruck des aus einem Innen in die äußere, sinnlich wahrnehmbare Form getretenen Geistes. Die Sprache befähigt den Menschen, sich die Welt zu erschließen: Mit Namen alle Dinge zu benennen / Und sie im …

  • cover von_der-geiger-in-der-woge

    Katrin Bibiella

    Der Geiger in der Woge

    Gedichte

    12,90 

    inkl. 7 % MwSt.

    zzgl. Versandkosten

    Die Sprache ist der Schlüssel zum Weltverständnis. Sie ermöglicht es, die brennenden existentiellen Fragen zu stellen: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was kann ich wissen? In der Poesie erfährt sich der Mensch als Wahrnehmender, das heißt als ein friedliches Wesen, das begabt ist, die Schönheit der Schöpfung und die liebevolle Verwobenheit aller …

85–92 von 92 Ergebnissen werden angezeigt